Impressum | AGB |

Schamanische Arbeiten, Readings, Runen & Trance (Seidr)

 

In manchen Lebenssituationen funktionieren überwiegend rationale Vorgehensweisen, wie z.B. angestrengtes Nachdenken, Analysieren, (Nach)Lesen, Diskutieren mit sich selbst oder mit anderen, nicht mehr. Im Gegenteil verfestigt sich der Knoten in deinem Kopf (und/oder in deinem Herzen) immer weiter und wird größer. Verwirrung, Frustration, Stress und damit dein Leidensdruck nehmen zu.

Eine schamanische Sitzung kann dir Aspekte und Hintergründe sowie Zusammenhänge aufzeigen, die deinem auf der Grundlage von Gewohnheitsstrukturen funktionierenden, rationalen Verstand nicht so ohne weiteres zugänglich sind.

 

Ich arbeite mit ritueller Trance, Trommel- und Stimmarbeit sowie mit Ritualen und Runen/Tarot-Legungen, um eine schamanische Diagnose stellen zu können. Denn: Ohne saubere Diagnose, was überhaupt bei dir los oder eben auch nicht los (= gebunden) ist, hat alles weitere keinen Sinn und auch keine Aussicht auf Erfolg/Lösung! 

Letztendlich zielt (fast) jede schamanisch-energetische Arbeit darauf ab, oft über viele Jahre (und Leben) gehegte und gepflegte Blockaden und Anhaftungen zu lösen, indem ein entstandenes Ungleichgewicht auf verschiedenen Ebenen ausbalanciert wird.

Auf welche Weise dies möglich ist, ist von Fall zu Fall sehr unterschiedlich. Im Rahmen der schamanischen Sitzung gibt es daher konkrete Empfehlungen und Anleitungen für Aufgaben und Rituale, die du auch zu einem späteren Zeitpunkt zu Hause oder in der Natur eigenverantwortlich durchführen kannst.

 

Je nach Anliegen nehme ich unterschiedliche Einflugschneisen: Deshalb ist es für mich in einem Erstkontakt sehr wichtig, in dein Anliegen hinein spüren zu können, um zu "sehen, wer oder was anklopft" und in dieser speziellen Angelegenheit helfen kann. Ich arbeite sowohl in leichter wie auch in Volltrance. 

 

In meinen Runen-Arbeiten arbeite ich auf der Grundlage des nordischen 24er Futhark oder auch mit dem angelsächsischen 33er Futhorc. Auch hier entscheidet die Natur deines Anliegens, in welchem "Format" ich vorgehe - mehr Freistil oder eher traditionell.

 

Schamanisches Arbeiten ist im Gruppen-Setting besonders effektiv: Jede/r Teilnehmer/in trägt auf seine/ihre individuelle Weise zur Ausgestaltung und Intensivierung des entstehenden Heil- und Erfahrungsraums bei. Meist ist es so, dass die vorbereitenden und "diagnostischen" Vorarbeiten im Einzelsetting beginnen und wir dann "die eigentliche" Ritualarbeit mit Unterstützung der Gruppe angehen.

 

Häufige Themen für eine schamanische Sitzung sind:

 

  • Akute und/oder andauernde innere und äußere Konfliktsituationen
  • Orientierungslosigkeit im Hinblick auf den eigenen Lebensweg und Fragen der eigenen Berufung und Lebensaufgabe
  • Differentialdiagnose/Unterscheidung zwischen Ausprägung einer "Schamanenkrankheit" und psychiatrischen Syndromen (nach westlichem Krankheitsverständnis)
  • Körperliche Symptome, die mit herkömmlichen Methoden nicht beeinflussbar sind bzw. trotz Behandlung wiederholt auftreten
  • Anhaltende Gefühle der Kraftlosigkeit, Erschöpfung und/oder Depression
  • Blockaden und Hindernisse, akut auftretend oder chronisch immer wieder sich formierend
  • Generationsübergreifende Themen und Wiederholungsmuster
  • Arbeit mit Ahnenenergien und Altlasten sowie
  • Spirituelle Fragestellungen und Anliegen

 

Disclaimer/wichtige Hinweise zur Vermeidung von Missverständnissen:

 

1. Meine schamanischen Wurzeln erstrecken sich von nordischen Gefilden bis zu den sibirisch-mongolischen Steppen und Gebirgen (mongolischer Khalkh/Xalx Schamanismus) garniert mit einer Brise neuzeitlichem neo-industrial Stadt-Schamanismus und jeder Menge Eigen/Kollektiv/spirits-Inspiration im gegebenen Moment. 

2. Für ein schamanisches Reading ist es unerheblich, welcher Religion oder spirituellen Richtung du dich persönlich zugehörig fühlst – allerdings sollte eine Basis-Offenheit für schamanische Denkweisen und Methoden vorhanden sein.

3. Ich sehe mich selbst als Hebamme, nicht aber als Neurosen-Erfüllungsgehilfin: Das bedeutet, ich gebe genau das bestmöglich weiter, was mir in einem Reading „zugetragen" wird - ohne Schnörkel, Schleifchen und Sahnehäubchen. Ich bin nicht „bestechlich" und es spielt für mich keine Rolle, ob du magst, was gesagt/mitgeteilt wird oder nicht.

4. Menschen, die bereits persönlich mit mir gearbeitet haben, biete ich auch Online-Readings an.

5. Schamanisches Arbeiten ersetzt nicht den Gang zum Arzt und/oder Psychologen – ein Gang zum Arzt und/oder Psychologen ersetzt nicht Schamanisches Arbeiten.

 

Du möchtest einen Termin mit mir vereinbaren? Hier kannst du mich kontaktieren ...

Informationen zum in unseren Breitengraden leider immer wieder missverständlichen Honorar/Energieausgleich-Thema findest du  hier auf der Seite unter Punkt 4.

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies auf unserer Website einverstanden. Für weitere Informationen (z.B. wie Sie Cookies deaktivieren können), lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung
Einverstanden