Liebe Blog-Besucher/innen,

Dear visitors of my blog,

 

herzlich willkommen in meinem Blog! Welcome to my blog!
 
Hey all,
currently the whole world is more or less struggeling within this acute crisis named corona. It's a great challenge to not loose track of one's own path. It's a great challenge to maintain some sort of balance between being aware of what happens around you and at the same time continueing to focus on what you're here for ... in this life ... within this weird web of wyrd. It's a great challenge to let this crisis infuse whatever you're doing, inspire and enrich it, in its own wyrd way.
Therefore besides everyday survival drama I am now focussing on writing my script for the fantasy-series I have started on Iceland. Want to get it into a form/structure so that I can send it to appropiate agents for Netflix/Amazon ... And there is this dystopian Sci-Fi-drama-project which so perfectly matches with what is happening right now which persistently grabs at my attention ... There are simply too many ideas buzzing in my brain and heart. Prioritization ... condensing, restructuring and working on "audience-oriented" plots is what I need to manifest now.
At the same time, music-compositions continue ... they have to ... as without composing music I definitely cannot survive all this ;))
I wish I had some #Grundeinkommen or crowd-funding-stuff running for the upcoming year which takes the pressure of shifting day-jobs from my shoulders and enables me to dedicate my heart, wits and energy wholly on manifesting the Muses' inputs  ... 
 
Please support my work ... stream my music ... on ...:
iTunes, Spotify, Apple Music, Tidal, Amazon ... 
Click here to find all the links together, including some previews ... .

 

Stay tuned and healthy!  AnU, 26th March 2020.

 

 

Herbst-Wege ...

Blog-Wise >>

 

 

Die späte Septembersonne erzählt von der Kraft und Lebendigkeit der letzten Sommertage. Sanft berühren ihre verblassenden Strahlen die Erinnerung an Schaffenskraft und Fülle, erwecken sie für einen weiteren Moment zum Leben.

 

Meine Lieder werden leiser, etwas melancholischer vielleicht. Im Kanon mit dem Rascheln der fallenden Blätter, steigen sie im morgendlichen Herbstnebel empor und reisen durch die Welten. Treffen auf Widerhall, weit unten, in den Hallen der Nebelwelt und des Eisenwaldes. Die dunkle Jahreszeit naht. Ich wandere ihr entgegen, voller Freude und Tatkraft, Nebelblüten und schattige Wurzeln sammelnd.

 

Ich grüße die Tore aus schwarzem Obsidian, deren Konturen sich bereits verheißungsvoll in der Herbstsonne spiegeln. Tore, die sich mit jedem kürzer werdenden Tag weiter öffnen. Weit hinten, am Ende der von Nebelschwaden umhüllten Brücke, die über den reißenden Fluss der Schwerter führt.

 

In die Hallen der Hel werde ich eintreten, voller Dankbarkeit und angefüllt mit der Kraft der Sonne, um mich um meine schattigen Gefilde zu kümmern. Um sie zu nähren, mit meiner Fürsorge, mit meiner Liebe. Betten werde ich sie, auf luftige Lager aus buntem Herbstlaub, geschmückt mit den goldenen Äpfeln des Entstehens und Vergehens.

 

 

© Ann-Uta Beißwenger 2016

 

 

 

 

 

 

 

Mein aktuelles Buchprojekt freut sich über Ihre Spende:

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht
Empfehlen Sie diesen Beitrag weiter!