Liebe Blog-Besucher/innen,

Dear visitors of my blog,

 

herzlich willkommen in meinem Blog! Welcome to my blog!
 

Hier findet ihr Beispiele meiner Audioproduktionen und Verwortungen, garniert mit meiner Fotografie. Ich komponiere und schreibe über das, was mich bewegt, was mich anspringt. Sei es in meinen nächtlichen Träumen oder im Alltag. Die Themen und Formate variieren, je nachdem wie und was die Musen flüstern. Am liebsten flüstern sie im Morgengrauen ... so sitze ich oft lange vor dem Frühstück am PC/im Heimstudio und versuche das Kostbare und Flüchtige in Noten und Buchstaben im Hier und Jetzt festzuhalten ... zu dokumentieren ... bevor es sich dem (mehrheitlich) rationalen Tagesbewusstsein entzieht. 

 

In my blog you find some of my old and recent audio-productions, pieces of my poetry, black-humorous glossaries, essays and nerdy thoughts on topics talking to me in my dreams and during daytime, as well as some of my comments on current themes of this and other world(s) ... 

 

It would be great, if you guys could support my creative works and survival with a donation! 

Please send your donation via Paypal.me.

Bitte unterstütze mein Schaffen und Überleben mit deiner Spende via Paypal.

 

Thank you!

Danke!

 

Foto: © Ann-Uta Beißwenger, 11th of January 2021.

 

Please support my work ... stream my music ... on ...:
iTunesSpotifyApple MusicTidalAmazon ... 
Sounds from Somewhere: Click here to find all links together (list not yet complete)
Roaming GinnungaClick here to find all links together, including some previews ... .

 

 

Lyrical: Deutschland, NullAchtFünfZehn ist deine Zahl ...

Blog-Wise >>

 

Deutschland, Deutschland

Über allen

Dein Krisenmanagement

Hat mir

(zunächst)

Schon gefallen

Kann's verstehn

Welche Branchen

Berufe du

Als systemrelevant

Willst sehn:

 

NullAchtFünfZehn

Ist deine Zahl

Viele unter ihrem Banner

Durch ihr Leben gehn

Doch für

Den Künstler

Ist sie eine Qual

Deine Zahl

 

Die Kunst

Will (über)leben

Kann darin

Nicht nach Anpassung

Streben

Denn wer von den

Musen geküsst

Ist schon lange

Aus der Norm

Ausgebüchst:

NullAchtFünfZehn

Auf Nimmerwiedersehn!

 

Doch nun –

Die Tragödie nimmt ihren Lauf

Zerplatzte Künstlerträume

Zu Hauf!

Die Kunst

In ihrem

Sowieso Schattendasein

Erleidet nun

Unsägliche Pein

Reduziert auf

Online-Konsum

Umsonst und per

Spende, die

Nicht kommt

Man gedenkt dem

Künstler dann

(Vielleicht)

Posthum

 

Denn die Brotjobs

Auch die sind fort

Der Alltag nun

Ein feindlicher Ort

Die Hilfen voller Hürden

Dem Geplagten

Noch mehr Sorgen

Aufbürden

 

Der Künstler

Eher ein Einzelgänger

Und sicherlich kein

Menschenfänger

Zurückgezogen

Unverbogen

Manchmal ein bisschen

Misanthrop gar

Noch nie ein guter

Geschäftsmann war

 

Wer

Durch die Maschen

Gefallen

Kann sich nur noch

An die

Hoffnung krallen

Wen die Musen geküsst

Der ist zwar

Aus der Norm

Ausgebüchst

Doch sein Wirken bleibt

Systemrelevant

Auch wenn von der Masse

Nicht anerkannt

 

Denn: NullAchtFünfZehn

Ist recht gräulich anzusehn

Die Welt schräge Farben

Und schiefe Töne braucht

Und Menschen, die

Verzückt ver-rückt

Von den Musen

Angehaucht

 

Deutschland, Deutschland inmitten von Allen

Bitte lass deine Künstler nicht noch tiefer fallen

 

© Ann-Uta Beißwenger, 13. Mai 2020

 

Zurück zur Übersicht
Empfehlen Sie diesen Beitrag weiter!