Liebe Blog-Besucher/innen,

Dear visitors of my blog,

 

herzlich willkommen in meinem Blog! Welcome to my blog!
 
Die Vorarbeiten für die EP-Produktion haben begonnen ... ich bin dabei einen Katalog für potentielle Distributors/Plattenlabels zu erstellen. Daher sind einige meiner Songs aus dem Blog "verschwunden". Falls ihr eure Favorites nicht mehr findet: Don't worry, be happy ... denn diese gibt es vielleicht bald in "neuem (professionellerem) Gewand" auf EP im März 2020 ... Falls ihr einen Song findet/hört und euch fragt, "wieso hat sie den nicht in die Auswahl mit reingenommen" ... just eMail me :). Danke für eure Mithilfe!
Bitte unterstütze meine Kompositionen/Musikproduktionen und mein Schreiben mit deiner Spende/Kooperationen/Sponsoring ... 

 

Preparations for my EP-production have begun. I am in the midst of compilating a catalogue of old (and new) songs for potential distributors/record labels. Therefore you might not find your favorite in this Blog anylonger, because I have picked it for the pre-selection: Don't worry, be happy, because it might reappear in a new (and more professional) disguise on my EP in March 2020. In case you spot a song and wonder, why I havn't chosen it for my pre-selection, feel free to eMail me. Thank you.

Please support my composing/music-production and writing  with your donation/cooperation/sponsorship:

 
Vielen Dank! Thank you!
 
 

Lyrical Fragmentary: Selbst – Ent – Deckung – im Zeichen des Holz-Elements

Blog-Wise >>

 

 

Selbst – Ent – Deckung

 

Sich selbst ent-decken,

sich einlassen.

 

(... auf das Leben – voll und ganz ...)

 

Aus der Deckung kommen.

Vor-sichtig – um – sichtig.

Mit Mut und Weisheit.

 

Den Angst-Dämonen zum Trotz.

 

Sich selbst schutz – los

gegenüber stehen.

Sich betrachten –

einfach so –

ganz nah,

zärtlich fast.

 

Ohne Wenn und Aber

und rechtfertigendes Gelaber.

 

(... das sowieso niemanden interessiert ...)

 

Ohne schwarze und rosa Schleifchen,

steife und künstliche Sahnehäubchen.

 

(... die sowieso jede/r durchschaut ...)

 

Die Tarnung auf – geben.

Nackt – da – stehen –

vor dem inneren Tribunal.

 

Ja – du hast sie, die Wahl.

Hier und Jetzt.

 

Da ist niemand,

der dich hetzt,

außer der Qual,

die du selbst

inszenierst und

eigen-mächtig

fort-setzt.

 

In dir –

außerhalb

von dir.

Tag für Tag –

Jahr für Jahr.

Du schaust fort,

sobald der Spiegel sich

deiner erbarmt.

Dir zeigen will,

wer du wirklich bist,

wenn du all die

Träume und Illusionen

für einen Moment

vergisst.

 

Verwoben und verbogen

unter all den Vorbehalten,

Ängsten und Bedenken

einer Zeit ohne Zeit

mit wenig Sinn

für Menschlichkeit.

 

Wach auf!

Schau – weit – hinaus

über den tristen Tellerrand.

Lass’ hinter dir,

was dir längst bekannt.

Starte durch

überwinde – deine – Angst!

 

(... vor dir selbst ...)

 

 

 

© Ann-Uta Beißwenger 2016

 

 

Der Beitrag hat Ihnen gefallen ... hat Sie inspiriert? Sie wollen mehr davon?

 

Mein "Blog-Budget" freut sich über eine Spende Ihres Ermessens :),

vielen Dank!

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht
Empfehlen Sie diesen Beitrag weiter!