Liebe Blog-Besucher/innen,

Dear visitors of my blog,

 

herzlich willkommen in meinem Blog! Welcome to my blog!
 
Mein Name ist AnU.
Die Technik-Prüfung ist bestanden und nun "darf" ich mich um meine Semester-Abschlusskomposition kümmern ... und weiter Musiktheorie lernen.
Daher habe ich mir für die kommenden Wochen eine Blog-Pause verordnet.
Ich muss mich auch um die Finanzierung des nächsten Semesters kümmern.
Da dieses eine doppelte Studiengebühr (plus Zugtickets nach FFM) bedeutet, weiß ich zur Zeit nicht, wie ich das finanztechnisch hinbekommen soll (trotz Arbeiten rund um die Uhr ... ich habe definitiv den falschen Job, moneywise betrachtet ...).

Bitte unterstütze mein Studium, Schreiben und Komponieren mit deiner Spende/Kooperationen/Sponsoring ... 

 
My name is AnU.
I have passed intermediate-exams ... now finals and the major final composition are coming up. Therefore I will need all my time and energy to somehow get myself to focus on composing (and studying) "on the grid". Also I am worried about how to manage the next semester as this will mean double academy-fees plus all those nasty train-tickets to Frankfurt. I am already working night and day, but it seems, I definetely have the wrong job, moneywise at least.
Please support my musical professionalization, my writing and composing  with your donation/cooperation/sponsorship:
 
Vielen Dank! Thank you!
 

Lyrical: Manchmal hilft es, sich Fragen zu stellen ...

Blog-Wise >>

Manchmal hilft es, sich Fragen zu stellen ...

 

Manchmal hilft es

Sich Fragen zu stellen

Wenn du dich verhakelt

Nicht mehr weiter

Weißt

Wenn dein Geist

Eingekreist

Von

Alltagssorgen

Dir den Blick

Trüben

Für dein

Morgen

Wenn du den Weg

Nicht mehr

Erkennen kannst

Du dich hinter

Deinem Alltag

Verschanzt

 

Manchmal hilft es

Sich Fragen zu stellen

Wenn du zu ermüdet

Deine Beine schwer

Jeder Schritt dich

Quält

Wenn es am Wegesrand

Und in dir drinnen

Nur noch lärmt

Und tobt

Die Vergangenheit

Dich ständig

Einholt

Wenn Tränen und

Verzweiflung dich

Zu ersticken

Droh'n

Wenn Angst und

Scham dein

Tageslohn

 

Manchmal hilft es 

Sich Fragen zu stellen

Nicht einfach so

Über Unstimmiges

Hinwegzuwischen

Sich nicht weiter

Selbst

Halbwahrheiten

Aufzutischen

Sich Tag für Tag

Hinter's eigene

Licht zu

Führen

Immer weiter

Im Eintopf

Der Lügen

Zu rühren

 

Wer bin ich?

Was will ich wirklich?

Wozu leb' ich?

Wo will ich hin?

Wie finde ich

Kraft und Sinn?

 

Hinter der großen

Spiegeltür

Liegt das Labyrinth

Der Antworten

In Dir

Sie spiegeln sich

Am Wegesrand

Unter den

Kieselsteinen

Im feuchten Sand

Schaukeln in

Den grünen

Wedeln der

Farne

 

Sonnen sich

Im Blütentau

Breiten aus

Ihre Arme

Winken dir zu

Aus den dunklen

Höhlen der

Alten Bäume

Öffnen in dir

Neue Räume

Schließen

Alte zu

 

© Ann-Uta Beißwenger 2016

 

 

 

 

 

Mein aktuelles Buchprojekt freut sich über Ihre Spende:

 

 

 

Zurück zur Übersicht
Empfehlen Sie diesen Beitrag weiter!

Kommentare

Kein Kommentar gefunden

Kommentar hinzufügen