Liebe Blog-Besucher/innen,

Dear visitors of my blog,

 

herzlich willkommen in meinem Blog! Welcome to my blog!
 

Like I have told you guys, I had to undergo another upper spine-surgery on Friday 3rd of July after my stupid fall the week before. 

I knew this would be much more challenging than the 1st surgery had been ... . Both implants had to be taken out and be substituted by metal cages, plates and bone-substitutes. My vertebral body had to be restored as well.

 

Update 6th of August 2020:

I still have problems talking/singing/swallowing/breathing ... will need another check-up on this next week. It definitely sucks!

To cope with all this and distract myself from the current shit-uation in a creative way, I work on my new album "Sounds from Somewhere" which I hope to complete before I have to go to Rehab. Therefore I am in the process of rearranging and remixing some of the latest compositions.

Like in the course of producing my last album ...:

You might not find some of my compositions in this blog anylonger ... Sorry for this, but don't worry ... be happy! I have chosen them to refresh/rearrange/remaster for the upcoming album!

So far, I am really excited ... just have completed a new version of the former "Antares-Soundscape" and it really rocks! Promised!

There will be some completely new stuff as well. Today I have finished the master of my new, nerdy composition  "The Dying of Water" (= working title) with my own real water-recordings, Vocoder/Synths, (real) Kalimba/Sansula and lyrics in Kiswahili, the latter being another of my favourite languages ... 

 

It would be great, if you guys could support my compositions and survival with a donation!

More than ever I do not know how to pay my upcoming bills, as due to Corona and my spine-surgeries I was/am not able to perform live-music, -poetry and -rituals nor give readings ... but I do have a lot of additional medical bills to deal with. Therefore I'd be grateful if you could support my album-production and survival! 

Please send your donation via Paypal.me or via the button below:

 

Thank you!

 

Photo © Ann-Uta Beißwenger, 4th of August 2020

 

Please support my work ... stream my music ... on ...:
iTunesSpotifyApple MusicTidalAmazon ... 
Click here to find all links together, including some previews ... .

 

 

 

Lyrical: Ode an Odin und das Wilde Heer ...

Blog-Wise >>

 

Ode an Odin und das Wilde Heer

 

Wodan

Dunkler Jäger

Ziehst dein Heer

Der verlorenen Seelen

Hinter dir her

Durch die lange

Winternacht

Sturmböen, eisige

Hände, schütteln

Mich wach

 

Verbannter Neid

Verbrannter Stolz

Verkannter Eifer

Es tropft der Geifer

Die Wiedergänger

Ziehen

Die Menschen

Fliehen

Verschanzen sich

Hinter ihrer

Illusion

Wen kümmert

Schon

Was draußen

Tobt

Selbstklebend

Im heimeligen

Komfort-Salon

 

Wodan

Dunkler Jäger

Nimmst die

Wut, den Zorn

Packst sie in

Dein schwarzes

Rufhorn

Stößt sie hinaus

In die kalte Luft

Befreist sie aus

Ihrer klammen

Gruft

Verwandelst, verwirbelst

Was nicht

Weiterziehen will

Nimmst es mit

Hängst es auf

Am Weltenbaum

Yggdrasil

 

Wodan

Dunkler Jäger

Richte deinen

Alles durch-

Dringenden

Speer

Auf das, was

Ich mir verwehr'

Zu durchschauen

Die falschen Spiele

Die falschen Ziele

Mit denen ich mir

Meinen Weg versperr'

Die mich festhalten in

Eisigen Klauen

 

Wodan

Wütender Sleipnir-

Reiter

Entfache meine Wut!

Treib' mich weiter

Unaufhörlich

Zu streben nach

Der heiligen Glut

Die mein Herz

Erwärmt und

Verhindert, dass

Meine Seele

Im Geist der

Zeit erkaltet

Und verhärmt

 

Wodan

Dunkler Jäger

Komm' geritten

Mit Deinem

Wilden Heer!

Halt' mir den

Dunklen Spiegel

Vor meine

Hungrigen Augen

Zeig' mir, was

Ich nicht sehen

Will

Lass' mich die

Dunkelheit schauen

 

Sie reiten mit Dir

Meine ungeweinten Tränen

Meine versteckten Träume

Meine weggesperrte Freude

Auf klapprigen Pferden

Reihen sie sich ein in

Deine Wiedergänger-Herden

Begegnen will ich ihnen

Den müden und

Verwirrten Reitern

Vergeben will ich

Mir, dass ich sie

Verriet

Der Illusion

Zuliebe

Der ich

Diente

 

Wodan

Tosender Heerführer

Festhalten und

Anhaften

Durcheinander-Rührer

Ich grüße Dich in

Der stürmischen

Frostkalten Nacht

Ich rufe Dich, der

Das Weisheitsfeuer

Am sternenklaren

Horizont und

In meinem Herzen

Entfacht

 

© Ann-Uta Beißwenger 2016

 

 

Wie du die rau(h)en Nächte für dich nutzen kannst, dazu gibt es für jede bevorstehende Rauhnacht AnU'sche Impulse und konkrete Fragen für und an dich selbst über die es sich z.B. im Rahmen eines meditativen Spaziergangs oder einer gepflegten Meditationssitzung vor dem heimeligen Ofen zu reflektieren lohnt ...  per Pdf-Link - gegen bzw. für eine weihnachtliche Spende ab 1,99 €: Geben und Nehmen. Meinem eigenen Wesen entsprechend, fallen die Impulse mal poetisch, mal schnörkellos konkret aus. Sie dienen dazu, deine Inspiration wachzurütteln … damit du diese kostbare Zeit zwischen den Jahren bestmöglich für deine eigenen Selbstfindungs- und Erkenntnisprozesse ausschöpfen kannst. 15 Din-A-4-Seiten mitsamt weiterführenden Literaturhinweisen.

Interessiert? Dann spende jetzt via Paypal und das Pdf-Link geht als Dankeschön noch heute an dich raus!

Du möchtest das Link mit deinen Freunden teilen? Das kannst du gerne tun - bitte in diesem Fall etwas mehr spenden, damit das Geben und Nehmen halbwegs ausgeglichen ist. Vielen Dank!

 

Prophylaktischer Hinweis: Es handelt sich hier um ein Dankeschön für deine Spende - nicht um den Erwerb eines Ebooks, also gibt es auch keine Rückgabe o.ä.

 

Bitte bei PayPal unbedingt deine gültige eMail-Addy angeben, damit ich es verschicken kann.

 

 

 

Du möchtest noch an meinen persönlichen Rauhnächte-Angebot(en) teilhaben?

Aktuell gibt es noch einen freien Platz :) in der Kleingruppe sowie noch

zwei freie Plätze für Einzelprozeßarbeiten.

 

Und hier noch ein Last-minute-Weihnachtsgeschenk für Menschen, die das Denken und Hinterfragen noch nicht vollständig dem Zeit-Geist geopfert haben: 

 

Wortgemälde für den Weg

Eine Liebeserklärung an das Leben, den Tod und das Dazwischen

Lyrik - Kurzprosa - Fragmente

ISBN: 978-3-7412-7390-2

TB, 264 Seiten

 

 

Zurück zur Übersicht
Empfehlen Sie diesen Beitrag weiter!

Kommentare

Kein Kommentar gefunden

Kommentar hinzufügen