Liebe Blog-Besucher/innen,

Dear visitors of my blog,

 

herzlich willkommen in meinem Blog! Welcome to my blog!
 

Like I have told you guys, I had to undergo another upper spine-surgery on Friday 3rd of July after my stupid fall the week before. 

I knew this would be much more challenging than the 1st surgery had been ... . Both implants had to be taken out and be substituted by metal cages, plates and bone-substitutes. My vertebral body had to be restored as well.

 

I still have problems talking/singing/swallowing/breathing ... will need another check-up on this next week. It definitely sucks!

Meanwhile I work on my new album "Sounds from Somewhere" which I hope to complete before I have to go to Rehab. I am in the process of rearranging and remixing some of the key-based compositions. And there will be some new stuff, of course. Right now I am working on a "Requiem for the Element of Water" with Vocoder/Synths, (real) Kalimba/Sansula and some spoken words in Kiswahili, the latter being another of my favourite languages ... 

 

It would be great, if you guys could support my compositions and survival with a donation!

More than ever I do not know how to pay my upcoming bills, as due to Corona and my spine-surgeries I was/am not able to perform live-music, -poetry and -rituals nor give readings ... but I do have a lot of additional medical bills to deal with. Therefore I'd be grateful if you could support my album-production and survival! 

Please send your donation via Paypal.me or via the button below:

 

Thank you!

 

Photo © Ann-Uta Beißwenger, 25th of July 2020

 

Please support my work ... stream my music ... on ...:
iTunesSpotifyApple MusicTidalAmazon ... 
Click here to find all links together, including some previews ... .

 

 

 

Lyrical: Vogelstille ... Elegie über das Entschwinden der Vögel aus Midgards Hallen

Blog-Wise >>

 

Vogelstille – Elegie über das Entschwinden der Vögel aus Midgards Hallen

 

Der filigrane Klang

Einer einsamen Meise

Erinnert mich schmerzhaft

Zart und leise

An die Zeit

In der eine

Bunte Vogelschar

Zog ihre Kreise

Durch die kalte

Jahreszeit

 

Die prallen Meisenknödel

Vereist

Das gefüllte Vogelhäuschen

Verwaist

Still und trist ist's

Geworden

Mein Herz zerfrisst

Der Schmerz:

Es fehlen die gefiederten

Horden!

 

Seit Düngung und

Pestizide

Einseitig und

Perfide

Das Wachstum des

Getreides

Florierte

Jedoch Insekten und

Pflanzenvielfalt

Dezimierte

Den Vogeleltern nicht

Mehr genug Nahrung

Für den Nachwuchs

Verlieh

 

Der Mensch und sein

Vieh gedieh
Gier und Gülle

In Hülle und Fülle

Keine Chance

Der Balance

Aus der Traum

Seit der Mensch

Mit seiner Gier

Besetzt den Raum

 

Nicht nur die Chemie

Auch die Jagdindustrie

Fiese Asymmetrie

Mit der die Jäger stellen

Ihre tödlichen Fallen

Und die Zugvögel

Auf ihrer Route

Schamlos abknallen

Beenden den Flügel-Flug

Abrupt mit schrotigem Knall

Bringen die Könige der Lüfte

Vorzeitig zu Fall

 

So die Vöglein

Bunt und leise

Treten an ihre

Vorerst letzte Reise

In Helheims und

Asgards Hallen

Nun der Vögel Lieder

Erschallen

Für all die erschöpften

Seelen

Frohsinn, neuen Mut und

Hoffnung säen

 

Sie warten auf den Tag, da

Der Mensch zur Vernunft

Gekommen

Zurückgibt, was er

Von seiner Mitwelt

Genommen

Flügeln dann zurück ins

Midgard-Leben

Um erneut mit ihren Liedern

Freude und Leichtigkeit in die

Menschen-Welt zu weben

 

Gedicht & Foto © Ann-Uta Beißwenger 2017

 

Die Zeilen haben dir gefallen, haben dich inspiriert – du möchtest mehr davon?

Ich freue mich über deine Spende:

 

 

 

Die neuen Veranstaltungen für 2017 sind endlich (weitestgehend) online

Die aktuelle Übersicht gibt es  hier

 

Über den Buchhandel und online erhältlich, mein Buch (in Print- und Ebook-Version):

 

Wortgemälde für den Weg

Eine Liebeserklärung an das Leben, den Tod und das Dazwischen

Lyrik - Kurzprosa - Fragmente

ISBN: 978-3-7412-7390-2

TB, 264 Seiten

 

 

Zurück zur Übersicht
Empfehlen Sie diesen Beitrag weiter!