AnU's Impuls für November:

 

"November

Re-member!

Die Vergangenheit

Tanzt sich

Durch die Nebel

In die Gegenwart

Pflanzt sich

Durch dich fort

 

Ooodaaaal!

Open the Gate!

Knochentor – Ahnenohr

Ooothaaaala!

No time to hesitate!

 

November

Re-member!

Bring' die Vergangenheit

Zurück

An ihren Ort

Dort, wo sie

Hingehört

Dort, wo ihr Flüstern

Wird erhört"

 

© Ann-Uta Beißwenger 2017

 

 
Mein Buch:

Wortgemälde für den Weg - Eine Liebeserklärung an das Leben, den Tod und das Dazwischen

Im Buchhandel und als E-Book erhältlich:

 

 

 

Dir gefällt, was du hier liest, siehst und lauschst?

Ich freue mich über deine Spende:

 

 

DEIN Leben – DEIN Weg:

Naturtherapeutisch begleitete Einzel-Retreats

Infos

 

 
AnU's channel on Youtube ⇒ hier geht's "lang"
 

 
 
AnU's Evergreens - Weg-Begleiter:

 

1. ungezählte Male gelesen, immer wieder neu gekauft, da irgendwann "abgegriffen" ... die Sprache ... der Inhalt ... es geht mal wieder um den Erkenntnisweg, die Suche nach "Weisheit", Erleuchtung, Befreiung - wie auch immer:

 

 

 

2. wenn wir schon "bei Hesse" sind, darf das folgende Werk natürlich nicht fehlen - auch eine Ode an das Leben, das Streben und an einen eigen-willigen Weg:

 

 

 

3. obwohl ich mich nie zur Theosophie "bekannt" habe, hat mich dieses schmale Buch jahrzehntelang überall hin begleitet und auf so manchen dunkleren Wegabschnitten ein paar "Kerzen angezündet" ...:

 

 

 

4. noch so ein Exemplar, völlig zerfleddert mittlerweile ... letztlich geht es wieder um die Suche nach Weisheit, dieses Mal mehr im magisch-okkulten Kontext ... etwas mittelalterlich anmutend, auch die Sprache:

 

 

5. ... und ganz anderes Genre: Dieses Buch ist "schuld" daran, dass ich nach dem Abi nicht Germanistik, sondern Ethnologie u.a. Dinge studiert und meine Liebe/Leidenschaft für "alte Kulturen und Mythologien" entdeckt habe:

 

 

 

6. ... wenn wir schon bei "alten Kulturen und Mythologien" sind, dann darf natürlich die für unsere Breitengrade wichtige Edda nicht fehlen, es gibt super viele Versionen auf dem Markt, letztendlich ist es wieder Geschmackssache ... ich arbeite gerne mit dieser hier, auch aus pragmatischen Gründen: Das Buch ist klein und handlich, also praktisch für das nomadische Unterwegs ...

 

 

 

7. bei Stabreim-Allergie ist dieses kleine Buch super, um einen lebendigen Überblick über unsere Götter- und Heldensagen zu bekommen ...

 

 

 

Liebe Blog-Besucher/innen,
Dear visitors of my blog,

 

herzlich willkommen in meinem Blog! Welcome to my Blog!

Hier findet ihr eine bunte Auswahl meiner Wort- und KlanggemäldeLyrik, Kurz-Prosa,  (philosophische) Fragmente und Audios, vor allem Ritual Music und Experimentelle Kompositionen, .... garniert mit meiner Natur-Photographie.

Here you find a wide selection of my word-and-sound-creations: poetry, (philosophical) fragments and audios, mainly ritual music and experimental compositions ... decorated with my nature photography. Sorry, folks, most texts are in German, but ... here and there you will find bits and pieces in English as well. If you want more english stuff, please let me know - drop me some lines, what you would like me to write about in English ... thank you and blessed be!

Thematisch schöpfe ich aus den Bereichen Freistil-Philosophie, Kommunikation, Persönlichkeitsentwicklung, Natur-Spiritualität, Schamanismus, (nordische) Mythologie und Überlieferungen, Bewusst-Sein, Zen, Psycho, Quer-Denken, Zeit-Geist-Phänomene ...

 

Es lohnt sich auch im Blog-Archiv zu stöbern.

 

Und ja, ich rede auch so wie ich schreibe ... du möchtest, dass ich an einem Ort deiner Wahl einen Vortrag, eine Lesung mit Trommel/Mittelalter-Leier/traditionellen Flöten ... halte? Oder auf deiner Veranstaltung, dem Mittelalterfest deiner Stadt ... einen Beitrag zum Besten gebe?

Hier kannst du mich dazu kontaktieren.  

And yes, I talk the way I write ... so ... if you want me to perform "something northern/shamanic/ritual/musical", provide a lecture, give a reading with my companions ... one of my 13 shaman-drums, traditional flutes and my alemannic lyre ... feel free to contact me ...

 

Ich freue mich auf dich!

I am looking forward to reading from you!

Krea-tiefe Grüße,

Skaldic greetings,

Ann-Uta Beißwenger

 

Viel Lärm um alles …

Blog-Wise >>

 

Das Gespräch von Mensch zu Mensch unterfüttert und parallelisiert durch die Inhalte des beiläufigen Geplärrs aus dem Radio oder wahlweise durch die be-ton-ten Bildabfolgen des TVs in HD-, hochauflösender, Qualität: Die Worte und Laute aus den Konserven mischen sich mit deinen und meinen Worten. Lösen sie aus ihren Zusammenhängen. Kontextualisieren sie neu.

Binden die Aufmerksamkeitsenergie, ziehen sie ab, aus dem Raum zwischen dir und mir. Verströmen ihre verführerischen Lockstoffe, um ausscheren zu können, aus dem Raum zwischen dir und mir. Überlagern, verhüllen und verwischen die Botschaften. Schaffen einen undurchdringlichen Klangwald, der im Nebelreich zwischen uns verklingt. Spuren von klammem Missverstehen säend und hinterlassend.

Immerhin versuchen wir es noch, miteinander zu sprechen, denke ich semiresigniert – im Zeitalter von Whatsapp, Gesichtsbuch und sms scheinen wir uns damit schon auf nahezu Mammutniveau zu bewegen. Aus der Zeit gefallen.

 

Ich brauche frische Luft, fahre raus aus der Stadt mit ihren stickigen Klangwäldern.

Draußen in der Natur, endlich mal wieder tief durchatmen, Ruhe finden. Handy ausstellen. Den Kontakt zu Bäumen und Tieren suchen. Vielleicht auch zu mir selbst. Doch die Großstadt drückt auch aus der Entfernung dem Wald ihr Klangsiegel auf: Das Hintergrundrauschen der fernen Autobahn wird nur selten für einen kurzen Moment durchbrochen. Die Lautschweife der Flugzeuge erinnern an die Betriebsamkeit unserer Zeit. Damit wir sie bloß nicht vergessen, mitten im Wald. Ihre dicken Bäuche angefüllt mit Menschen und Waren, den Himmel unermüdlich mit ihren Flugrouten fragmentierend und durchziehend, zerschneiden die fliegenden Metallbehälter die potentielle Stille.

 

Zurück zu Hause. Das Fußballspiel: Deutschland gegen Tschechien. Die Pässe und Tore will ich sehen, die Strategien verfolgen, mir meine eigenen Gedanken dazu machen, das Ganze auf mich wirken lassen. Dreiviertel meines Achtsamkeitsheeres ist damit beschäftigt, den übereifrigen Kommentator aus meinem Wahrnehmungsraum herauszuhalten. Er versucht mit seinem Ego, den Raum zwischen mir und dem Spielfeldgeschehen zu befüllen: Mit einem Zuviel an nicht unmittelbar Geschehnis-relevanten Anekdötchen und Informatiönchen aus seiner zugeschalteten Konserve, baut er pralle und sperrige Datenschleifen. Sie locken vom eigentlichen Geschehen auf dem Spielfeld weg und spalten das Ganze auf in Spielebene und Erzählebene, die nur selten miteinander korrespondieren.

Ich besinne mich auf den glücklichen Rest von Eigenmacht, und schalte den Ton ab.

 

Auf individueller Ebene stellt viel Lärm um alles eine perfekte Nahrungsquelle für das hungrige Ego bereit: Mit viel Schall und Rauch wird aufgebauscht und aufgeschäumt, was ansonsten die Wahrnehmungsschwelle anderer kaum passiert hätte. Künstliche Blumen werden gestreut, auf eine ansonsten unscheinbare und karge (Spiel)Fläche aufgebracht.

Wirbel, Wogen und Wellen im Außenraum, mit geschäftstüchtiger Umsicht werbewirksam inszeniert, lenken zudem ab von der kindlichen Bedürftigkeit und Bedeutungslosigkeit in den Innenräumen der Beteiligten.

 

Auf kollektiver Ebene ist Reizüberflutung – akustisch, visuell – eine willkommene Prophylaxe vor zu viel Tiefgang. Ein Garant für pflegeleichte und möglichst schmerzfreie Oberflächlichkeit: Den Raum zwischen dir und mir mit Bild- und Klangfragmenten zumüllen, verstopfen – damit wir die Leere und Einsamkeit nicht sehen und vor allem nicht fühlen.

Damit kein Raum bleibt, für die Fragen, die wir uns ansonsten stellen müssten – über uns selbst, über unser Leben und über die Welt, in der und mit der wir leben.

Damit keine Kraft und Energie mehr übrig bleiben, um eine zu sehr gebündelte Aufmerksamkeitsenergie nicht-zeitgeistkonformen „Gedanken und Taten“ zuzuführen …

 

 

*Pling *plang

*Kreisch *brüll

Schrille Bilder

Klang-Müll

Schieben sich

Zwischen dich

Und mich

Halten uns

In der

Oberflächlichkeit

Ganz im Sinne

Unserer Zeit

 

Kaufen, sollst du

Dich berauschen

Sollst du

An Bild und Ton

Ertrinken, sollst du

Dich vergessen

Sollst du

In der Bild- und

Klang-Installation

 

*Pling *plang

*Kreisch *brüll

Schrille Bilder

Klang-Müll

Ich will mehr davon

In Bild und Ton

Komm spiel mit mir

Spiel dich dumm

 

© Ann-Uta Beißwenger 2016

 

 

Der Artikel hat Ihnen gefallen, hat Sie inspiriert – Sie möchten mehr davon?

Bitte unterstützen Sie meine Arbeit mit Ihrer Spende:

 

 

 

 

Ab sofort über den Buchhandel und online erhältlich, mein Buch (in Print- und Ebook-Version):

 

Wortgemälde für den Weg

Eine Liebeserklärung an das Leben, den Tod und das Dazwischen

Lyrik - Kurzprosa - Fragmente

ISBN: 978-3-7412-7390-2

TB, 264 Seiten

 

 

Zurück zur Übersicht
Empfehlen Sie diesen Beitrag weiter!

Kommentare

Kein Kommentar gefunden

Kommentar hinzufügen

Blog-Archiv


AnU's Impuls für November:

 

"November

Re-member!

Die Vergangenheit

Tanzt sich

Durch die Nebel

In die Gegenwart

Pflanzt sich

Durch dich fort

 

Ooodaaaal!

Open the Gate!

Knochentor – Ahnenohr

Ooothaaaala!

No time to hesitate!

 

November

Re-member!

Bring' die Vergangenheit

Zurück

An ihren Ort

Dort, wo sie

Hingehört

Dort, wo ihr Flüstern

Wird erhört"

 

© Ann-Uta Beißwenger 2017

 

 
Mein Buch:

Wortgemälde für den Weg - Eine Liebeserklärung an das Leben, den Tod und das Dazwischen

Im Buchhandel und als E-Book erhältlich:

 

 

 

Dir gefällt, was du hier liest, siehst und lauschst?

Ich freue mich über deine Spende:

 

 

DEIN Leben – DEIN Weg:

Naturtherapeutisch begleitete Einzel-Retreats

Infos

 

 
AnU's channel on Youtube ⇒ hier geht's "lang"
 

 
 
AnU's Evergreens - Weg-Begleiter:

 

1. ungezählte Male gelesen, immer wieder neu gekauft, da irgendwann "abgegriffen" ... die Sprache ... der Inhalt ... es geht mal wieder um den Erkenntnisweg, die Suche nach "Weisheit", Erleuchtung, Befreiung - wie auch immer:

 

 

 

2. wenn wir schon "bei Hesse" sind, darf das folgende Werk natürlich nicht fehlen - auch eine Ode an das Leben, das Streben und an einen eigen-willigen Weg:

 

 

 

3. obwohl ich mich nie zur Theosophie "bekannt" habe, hat mich dieses schmale Buch jahrzehntelang überall hin begleitet und auf so manchen dunkleren Wegabschnitten ein paar "Kerzen angezündet" ...:

 

 

 

4. noch so ein Exemplar, völlig zerfleddert mittlerweile ... letztlich geht es wieder um die Suche nach Weisheit, dieses Mal mehr im magisch-okkulten Kontext ... etwas mittelalterlich anmutend, auch die Sprache:

 

 

5. ... und ganz anderes Genre: Dieses Buch ist "schuld" daran, dass ich nach dem Abi nicht Germanistik, sondern Ethnologie u.a. Dinge studiert und meine Liebe/Leidenschaft für "alte Kulturen und Mythologien" entdeckt habe:

 

 

 

6. ... wenn wir schon bei "alten Kulturen und Mythologien" sind, dann darf natürlich die für unsere Breitengrade wichtige Edda nicht fehlen, es gibt super viele Versionen auf dem Markt, letztendlich ist es wieder Geschmackssache ... ich arbeite gerne mit dieser hier, auch aus pragmatischen Gründen: Das Buch ist klein und handlich, also praktisch für das nomadische Unterwegs ...

 

 

 

7. bei Stabreim-Allergie ist dieses kleine Buch super, um einen lebendigen Überblick über unsere Götter- und Heldensagen zu bekommen ...

 

 

 

>